LandEier machen Flotwedel bunt

Auch die Langlinger LandFrauen haben sich an Der Aktion "LandEier machen Flotwedel bunt" beteiligt. Es wurden ganz viele Eier bei den Sammelstellen abgegeben und nachdem die Eier schön bunt angemalt und dekoriert wurden, im ganzen Dorf aufgehängt. Niemand kann durch das  Dorf fahren ohne die hübsche Dekoration der LandFrauen zu sehen. Auf vor den Häusern sind sehr viele Eier und gelbe Schleifen zur Dekoration aufgehängt worden. Vielen lieben Dank dafür.

Fotos: Antonia Gellermann

Donnerstag, 09.Januar 2020

Jahreshauptversammlung

Im Anschluss: "Fit im Straßenverkehr"

LandFrauenverein Langlingen
Foto: Schwoaze/Pixabay

Der ehemalige Fahrlehrer Winfried Gajek hat uns darüber informiert, was sich in den letzten Jahren im Straßenverkehr geändert hat. Unser Führerschein, bei manchen noch der graue Lappen, ist ja mittlerweile schon in die Jahre gekommen und vieles hat sich verändert. Es wurden viele Fragen gestellt. An diesem Abend hat fast jeder etwas neues dazu gelernt.

 

 

Samstag, 01.Februar 2020

LandFrauenfrühstück

LandFrauenverein Langlingen
Foto: Astrid Meyer

"Der frühe Vogel kann mich mal"

LandFrauenverein Langlingen
Foto: Lars Cohrs

DER FRÜHE VOGEL KANN MICH MAL… - ein Ex-Morgenmoderator packt aus!
Lesung mit Lars Cohrs
10 Jahre weckte Lars Cohrs auf NDR 1 Niedersachsen die Hörer zwischen Harz und Küste, doch irgendwann reicht es, sich nachts von zwei Weckern aus dem Schlaf reißen zu lassen. „Der frühe Vogel kann mich mal…“ sagt der Moderator augenzwinkernd und nennt so auch sein Programm.
Menschen behaupten, von ihren Schlafgewohnheiten her mindestens zwei Gruppen zu bilden, so Cohrs: Eulen und Lerchen – also Nachtmenschen und Frühaufsteher. Bei den Schriftstellern waren von ihren Aufstehzeiten her William S. Burroughs (9.30 Uhr), James Joyce (10 Uhr), F. Scott Fitzgerald (11 Uhr), Bukowski (12 Uhr) und Hunter S. Thompson (16 Uhr) als Eulen auffällig, wohingegen Oliver Sacks (5 Uhr), Hemingway (6 Uhr) und Goethe (7 Uhr) entschieden den Lerchen zuzuschlagen sind. Aber Dichter und Autoren sind Sonderfälle, weil sie vieles tun und lassen können, wozu dem Rest der werktätigen Menschheit jahrhundertelang die nötige Entscheidungsfreiheit fehlte. Mit den Mühen die Höhe des Tages manchmal auch vergeblich zu suchen, Morgenritualen, Morgenmuffeln und den Chancen, die sich aus einem langen Schlafen ergeben, erzählen die Geschichten, die Cohrs vorliest, ein heiterer und besinnlicher Vormittag , gespickt voller Anekdoten aus dem hektischen Radioalltag.

"Töpfern in Pollhöfen"

Am Samstag den 07.März 2020 trafen sich wieder einige LandFrauen in Pollhöfen bei Petra Hansen und zu töpfern. Dabei sind wieder ganz tolle Sachen entstanden und es hat soviel Spaß gemacht das di Zeit mal wieder viel zu schnell vorbei war. Am 21. März wurden die gefertigten Teile dann noch glasiert und ein paar Tage später konnten die kleinen Kunstwerke abgeholt werden. 

Es waren zwei ganz tolle Tage.

Bildquelle: Astrid Meyer